Nach Berlin, Tokio, Peking und Moskau kommt die Ausstellung Coats! jetzt nach Seoul, in Korea.
Am 29. November 2017 wird die neue Ausgabe der Ausstellung Coats!, die sich der über sechzigjährigen Geschichte der Gruppe Max Mara widmet, in Seoul eröffnet, und genauer im futuristischen Multifunktionskomplex DDP (Dongdaemun Design Plaza), der von Zaha Hadid entworfen wurde. Die Ausstellung ist eine Reise durch die Geschichte des Mantels und der Marke, die durch sieben Themenräume führt, die wie moderne Wunderkammern voller Gegenstände, Kleidungsstücke, Töne, Memorabilien und Interaktivität die Vision des Gründers von Max Mara Achille Maramotti aufgreifen, „das Gewöhnliche außergewöhnlich zu machen“.

Die Dongdaemun Design Plaza (DDP), die von Architektin Zaha Hadid entworfen wurde, ist das jüngste Wahrzeichen Seouls. Coats! Seoul ist in der Art Hall 1 der DDP untergebracht: Die Ausstellung beginnt mit der standortspezifischen digitalen Installation der koreanischen Künstlerin Yiyun Kang. Das Kunstwerk beschäftigt sich mit der Tiefe der relationalen Umgebungen über Installationen, die eine erweiterte Umgebung und so Mehrdeutigkeiten in der Wahrnehmung entstehen lassen. Zu diesem Anlass ergründet Kang den Raum einer riesigen Kuppel, wobei er auch die legendäre Kamelwolle in eine strahlende und lebendige Materie verwandelt, die die Piazza, um die sich die Ausstellung dreht, visuell dominiert.